Bildungskonto  

Bildungskonto

Wer kann ein Bildungskonto eröffnen?


Grundsätzlich können alle Vertrieblich Tätigen ein gut beraten Konto eröffnen, die der Weiterbildungsverpflichtung nach IDD unterliegen. Welche Personengruppen hiervon betroffen sind, erfahren Sie auf dieser Seite.


Unsere Checkliste zur Konteneröffnung finden Sie hier.

 

Warum sollte ich ein Konto bei gut beraten eröffnen?


gut beraten unterstützt Sie dabei, Ihre Weiterbildungsverpflichtung nach IDD zu erfüllen.


•    gut beraten ermöglicht die Dokumentation der Bildungsaktivitäten unabhängig vom Bildungsanbieter
•    Die Anforderungen des Gesetzgebers aus IDD undUmsetzungsgesetz werden schon jetzt anforderungskonform abgebildet, gleiches gilt für die Vorgaben aus der finalen VersVermV, sobald diese vorliegt
•    Es erfolgt ein automatischer Versand eines Nachweises bei Erreichung der gesetzlichen Anforderung von 15 Stunden Weiterbildung (gut beraten Bescheinigung)
•    Die Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung werden durch gut beraten berücksichtigt
•    gut beraten bietet qualifizierten Support via Hotline und Mail zu allen Belangen rund um die WBD


Wie funktioniert die Eröffnung eines Bildungskontos?


Hierfür wählen Sie einen akkreditierten Trusted Partner Basis aus. Sie beauftragen und bevollmächtigen diesen, ein Bildungskonto in der Weiterbildungsdatenbank für Sie zu eröffnen.

Aus der Weiterbildungsdatenbank werden daraufhin drei E-Mails mit der Kontonummer - bei uns heißt sie gut beraten-ID (18-stellig nach dem Format JJJJMMTT-XXXXXX-XX) - und den Zugangsdaten (TGIC-Benutzerkonto und TGIC-Kennwort) an Sie versandt.

Wenn Sie eine Weiterbildung besuchen, teilen Sie die gut beraten-ID dem jeweiligen akkreditierten Bildungsdienstleister mit, damit dieser die Bildungszeit auf Ihr Bildungskonto buchen kann.

Seite empfehlen
Facebook Twitter Google+
© 2018 gut beraten - Besser.Weiter.BildenImprintSitemap