Vertrieblich Tätige investieren trotz Corona viel Zeit in ihre Weiterbildung

Vertrieblich Tätige investieren trotz Corona viel Zeit in ihre Weiterbildung

08. Oktober 2020 | gut beraten

Die statistischen Zahlen der Weiterbildungsinitiative gut beraten für das dritte Quartal 2020 wurden veröffentlicht und eine Kernaussage der Erhebung zeigt: Trotz der aktuellen Pandemie-Bedingungen investieren die vertrieblich Tätigen der Versicherungswirtschaft viel Zeit in ihre Weiterbildung, durchschnittlich 12,6 Stunden IDD-relevante Bildungszeit wurde bis Ende September absolviert.

Im dritten Quartal gibt es außerdem 3.067 neue Bildungskonten, zudem hat sich die Zahl der gut beraten-Zertifikate verdoppelt. Des Weiteren evaluierte eine kürzlich durchgeführte Befragung bei den Mitgliedsunternehmen und -verbänden des BWV mit Blick auf die veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen, welche Leistungen der Brancheninitiative auch nach Einführung der Weiterbildungspflicht für wichtig erachtet werden. Die Ergebnisse zeigen: gut beraten ist für das Erreichen der mit der IDD gesetzten Ziele wichtiger denn je. Danach halten 95 Prozent der Befragten die Interessenvertretung der Initiative für erforderlich. Die Qualitätssicherung und das Gütesiegel gut beraten fanden eine Zustimmung von 83 bis 97 Prozent. Und für zwei Drittel der Befragten ist die Weiterbildungsdatenbank weiterhin ein wichtiges Instrument.

Die detaillierten Grafiken zu den oben genannten Zahlen sowie weitere aktuelle Daten zur Initiative gut beraten mit dem Stand 30. September 2020 stehen unter https://www.gutberaten.de/ueber-uns/statistiken/ zum Download (pdf oder jpg) bereit.

Lesen Sie mehr dazu in unserer Medienmitteilung vom 08. Oktober.

Ansprechpartner
Support gut beraten 089 922001-850